Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen

10. September 2021Leipzig

Leipziger Innovationsmeeting
Knieendoprothetik

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig gGmbH
Programm PDF Downloaden

Grußwort



Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Entwicklungen im Bereich der Knieendoprothetik waren in den letzten Jahren rasant. So haben sich Alignmentphilosophien, besondere Strategien bei komplexen Situationen, jedoch auch die Individualendoprothetik und Robotik in zahlreichen Kliniken etabliert.

Dennoch wird der Nutzen der genannten Verfahren durchaus kontrovers diskutiert, obwohl die Datenlage bezüglich der Genauigkeit und Möglichkeit der Individualisierung Vorteile gegenüber den herkömmlichen Verfahren zu dokumentieren scheint. Insbesondere wird auch der Nutzen der Robotik kritisch gesehen.

Das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig steht seit Jahren für innovative Techniken in der Endoprothetik, verbunden mit einer kritischen Reflektion über den zu erwartenden Nutzen.
So möchten wir in einem "Innovationsmeeting Knieendoprothetik" namhafte Vertreter der verschiedenen Verfahren zu Wort kommen lassen. Außerdem können im Rahmen eines Workshops neben der Individualendoprothetik auch zwei robotische Systeme kennengelernt werden.

Wir sind gespannt auf eine anschließende lebhafte Roundtablediskussion, nicht nur bezüglich der Philosophie der unterschiedlichen Systeme.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf einen intensiven und konstruktiven Erfahrungsaustausch.

Dr. med. Gotthard Knoll
Chefarzt
Abteilung Unfallchirurgie und Orthopädie – Sportklinik

Die Veranstaltung startet in..

0

Tagen

0

Stunden

0

Minuten

0

Sekunden

Programm



Vortragssaal 08:40 - 09:55 Uhr
Session 1
Knieendoprothetik – Strategien und besondere Situationen
Vorsitz: Prof. Dr. Ettinger, Dr. Knoll, Dr. Düsing
08:40 - 09:00 Uhr
Alignmentphilosophien und intraoperative Umsetzung
Univ.-Prof. Dr. Matziolis
09:00 - 09:20 Uhr
Operative Strategien bei komplexen Situationen (Varus- und Valgusknie – Rolle von Bandreleases)
Prof. Dr. Pap
09:20 - 09:40 Uhr
Operative Strategien bei patellofemoraler Arthrose und Patella-Maltracking nach Knie-TEP
Prof. Dr. Ostermeier
09:40 - 09:55 Uhr
Diskussion
Vortragssaal 09:55 - 10:30 Uhr
ROBOTISCHES KNIESYSTEM 1 (NAVIO/CORI)
Prof. Dr. Ettinger
09:55 - 10:05 Uhr
Was ist Cori?
10:05 - 10:15 Uhr
Fallbeispiel/OP-Video/Animation Cori-TKA
10:15 - 10:20 Uhr
Warum nutze ich ein bildfreies, handrobotisches System mit der Möglichkeit von Echtzeitplanung und Gapbalancing – Was ist der wirkliche Mehrwert gegenüber anderen Techniken?
10:20 - 10:30 Uhr
Diskussion
Vortragssaal 11:00 - 12:10 Uhr
INDIVIDUALENDOPROTHETIK
Prof. Dr. Tibesku
11:00 - 11:10 Uhr
Prinzipien der Individualendoprothetik
11:10 - 11:20 Uhr
Fallbeispiel/OP-Video/Animation Symbios - TKA
11:20 - 11:25 Uhr
Warum implantiere ich individuelle Knieendoprothesen – Was ist der wirkliche Mehrwert gegenüber anderen Techniken?
11:25 - 11:35 Uhr
Diskussion
Vortragssaal 11:35 - 12:10 Uhr
ROBOTISCHES KNIESYSTEM 2 (MAKO)
Dr. Düsing
11:35 - 11:45 Uhr
Was ist Mako?
11:45 - 11:55 Uhr
Fallbeispiel/OP-Video/Animation Mako - TKA
11:55 - 12:00 Uhr
Warum nutze ich ein CT-basiertes System mit der Möglichkeit der präoperativen, patientenindividuellen Planung, der intraoperativen Adjustierung des Planes und der präzisen Ausführung mittels einer haptisch robotischen Säge? Was ist der wirkliche Mehrwert gegenüber anderen Techniken?
12:00 - 12:10 Uhr
Diskussion
Vortragssaal 12:45 - 14:30 Uhr
Workshop
Aufteilung der Teilnehmer in vier Gruppen
Gruppe 1: Origin-TKA
Gruppe 2: Mako-TKA
Gruppe 3: Navio/Cori-TKA
Gruppe 4: Planung TKA mit mediCAD
Vortragssaal 14:30 - 16:00 Uhr
Interaktive Session / Roundtable
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Windhagen
Wie verändert sich meine OP-Zeit?
Welchen Nutzen haben moderne Hilfsmittel für das Finden der besten Alignmentstrategie?
Brauchen wir moderne Hilfsmittel, um die ideale Prothesenlage zu finden?
Wie viel Aufwand wollen wir uns bezüglich der präoperativen Planung machen oder kann man alles intraoperativ entscheiden?
Ist das CT essentiell für die präoperative Planung oder geht es auch ohne – was können CT-Datenbanken?
Hilft uns die Robotik auch beim Implantieren von Knieprothesen in konventioneller Technik bzw. bei der Navigation?
Kann man Standardprothesen anatomisch individuell implantieren oder müssen wir uns zwingend an die "gutachterlichen" Grenzen halten?
Wo hat die Standardprothese ihre Grenzen und wo sind Individualprothesen unverzichtbar?
Wie könnten Algorithmen aussehen, die dem Chirurgen bei der Entscheidung der intraoperativen Implantatpositionierung helfen?
Brauchen wir eine Phänotypisierung des Femurs?
Darstellung der jeweiligen OP-Technik anhand von Fallbeispielen: Worin liegt hier der Vorteil und wo bestehen Einschränkungen?
Kann uns in Zukunft eine künstliche Intelligenz (KI) bei der Typisierung und beim Finden der besten Prothesenlage helfen?
Wie nehmen Patienten Krankenhäuser wahr, in denen mit robotischen Systemen operiert wird?
Welche praktischen Strategien sind bei der Refinanzierung der robotischen Systeme möglich oder hoffen wir in Deutschland auf ein Sonderentgelt?
Brauchen wir eine Vernetzung von Patientendaten in einer App?

Zertifizierung



Das Kursformat ist als Fortbildungsveranstaltung für Senior- und Hauptoperateure im Sinne der EndoCert Anforderungen anerkannt.

Die Veranstaltung wird mit insgesamt 12 Fortbildungspunkten durch die sächsische Landesärztekammer anerkannt.

Referenten & Vorsitzende



Dr. med. Thomas Düsing

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig
Unfallchirurgie und Orthopädie
Sportklinik
Oberarzt
Koordinator EPZ
Hauptoperateur

Prof. Dr. med. Max Ettinger

DIAKOVERE Annastift
Orthopädische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover
Leitender Oberarzt
Leiter Fachbereich Knie-Endoprothetik
Sektionsleiter computerassistierte Chirurgie und Tumororthopädie

Peggy Kaufmann

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig
Geschäftsführerin

Dr. med. Gotthard Knoll

St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig
Unfallchirurgie und Orthopädie
Sportklinik
Chefarzt
Hauptoperateur

Univ.-Prof. Dr. med. Georg Matziolis

Deutsches Zentrum für Orthopädie an den Waldkliniken Eisenberg
Ärztlicher Direktor und Chefarzt

Prof. Dr. med. Sven Ostermeier

Leitender Orthopäde des zertifizierten EndoProthetikZentrums (EPZ) an der Gelenk-Klinik Gundelfingen

Prof. Dr. med. Géza Pap

Helios Park-Klinikum Leipzig
Direktor des Orthopädisch-Traumatologischen Zentrums

Prof. Dr. med. Carsten O. Tibesku

Knie Praxis Straubing

Univ.-Prof. Dr. med. Henning Windhagen

DIAKOVERE Annastift
Orthopädische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover
Ärztlicher Direktor und Chefarzt

Tickets / Anmeldung



!
Tagesticket
100,00
  • Kongressteilnahme
  • Vollverpflegung
  • Schreibmaterial
Jetzt anmelden

Industrie

Location



Der Veranstaltungsort steht coronabedingt derzeit noch nicht fest.
Die Entscheidung richtet sich nach der Sächsischen Allgemeinverfügung bzw. der aktuellen Pandemiesituation zum Zeitpunkt der Veranstaltung und kann unter Umständen eine kurzfristige Änderung nach sich ziehen!
Sie werden über den finalen Veranstaltungsort per E-Mail informiert.

Außerdem können Sie den endgültigen Tagungsort hier nachlesen.

Location
St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig
Biedermannstrasse 84, 04277 Leipzig

Alternativ
Leipziger Messe
Messe-Allee 1, 04356 Leipzig